Schmitt, Susanne & Zemla, Sabine

Dorn-Therapie für Hunde

Flexicover, 200 Seiten, durchgehend farbig
Mittlerweile halten immer mehr alternative Heilungsmethoden aus dem Humanbereich Einzug in die Hundewelt – so auch die Dorn-Therapie. Die Art der Behandlung bleibt dabei weitestgehend erhalten, jedoch muss gerade diese Therapie speziell für Vierbeiner abgeändert werden. Wie beim Menschen stehen auch beim Hund die Wiederherstellung der korrekten Statik sowie das Beheben von Fehlstellungen des Skeletts im Vordergrund. Wirbelkörper und Gelenke können schonend wieder in die richtige Position gerückt oder die Folgen chronischer Erkrankungen gelindert werden.

Das erste Fachbuch zum Thema erklärt die Dorn-Therapie für Hunde übersichtlich und fundiert. Auf Anatomie und Pathologie wurde hierbei ebenso ein Augenmerk gelegt wie auf Ursachen und Auswirkungen von Fehlstellungen und Blockaden. Untersuchung und Behandlung von blockierten Wirbeln und Gelenken werden ausführlich und anhand zahlreicher Fotos sowohl am Skelett als auch am lebenden Hund erklärt. Fallbeispiele aus der Praxis runden dieses informative Buch über eine zwar sanfte, aber effektive Behandlungsform ab.


Flexicover, 200 Seiten, durchgehend farbig
Für wen ist dieses Buch geeignet?
Thema:
Basis
Vertieft
Pro
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach
Komplex
Wissenschaftlich
Legende
Thema:
Basis: Grundlegendes Thema für alle Hundehalter
Vertieft: Steigt tiefer in ein Einzelthema ein
Pro: Sehr spezifisches Thema im Profibereich
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach: Leicht verständlich, viele Fotos
Komplex: Mehr Text, enthält z.T. Fußnoten, Grafiken, Tabellen etc.
Wissenschaftlich: Text enthält viele Fachbegriffe und Fußnoten
ISBN 978-3-95464-151-2
Preis: 39,95 EUR
Autoreninfo:
Susanne Schmitt ist Physiotherapeutin und Naturheilpraktikerin für Hunde. In dem von ihr geleiteten Dorn-Therapiezentrum für Hunde im rheinischen Swisttal bietet sie regelmäßig Seminare zur Weiterbildung von Hundetherapeuten an. Sabine Zemala ist Journalistin, freiberufliche Texterin und zertifizierte Hundephysiotherapeutin, die in ihrer Bayreuther Praxis „Stabile Hunde“ auch die Dorn-Therapie anbietet.