McConnell, Patricia B.

Will sei Dank

Memoiren einer Frau mit Hund

Hardcover, 272 Seiten
Als Honorarprofessorin für Tierverhalten, Hundeverhaltensberaterin und Bestseller-Autorin von Hundefachbüchern kennt Dr. Patricia McConnell sich mit Hunden aus wie kaum jemand sonst. Tausenden von Klienten hat sie mit ihren schwierigen Hunden geholfen, und doch ist alles anders als sonst, als der junge Border Collie Will auf ihrer Farm Einzug hält: Sein extrem schwieriges Verhalten bringt sie mehr als einmal an die Grenze – weniger an die des technischen Trainer-Know-Hows als an die emotionale und nervliche. Eine ganz neue Erfahrung, wenn es sich plötzlich um den eigenen Hund handelt!
Doch mehr als das: Will zwingt sie, sich mit den Schatten ihrer eigenen Vergangenheit, ihren unverarbeiteten traumatischen Erlebnissen und längst vergessen geglaubten Verletzungen auseinanderzusetzen – denn nicht nur Hunde verhalten sich nicht immer so, wie sie eigentlich gerne möchten.
So wird der Weg zur »Heilung« Wills auch ein Weg zur Heilung ihres eigenen Ichs mit vielen schmerzhaften, aber auch hilfreichen Erkenntnissen. Durch die zahlreichen Rückblicke in McConnells Leben entstehen nach und nach sehr persönliche und ehrliche, mit Herz und Humor geschriebene Memoiren, immer wieder durchwoben von Begebenheiten, die sie mit Hunden und Menschen erlebt hat.
Ein Buch über seelische Verletzungen, Vergebung und den unbändigen Willen, das Leben zu genießen.
Hardcover, 272 Seiten
Für wen ist dieses Buch geeignet?
Thema:
Basis
Vertieft
Pro
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach
Komplex
Wissenschaftlich
Legende
Thema:
Basis: Grundlegendes Thema für alle Hundehalter
Vertieft: Steigt tiefer in ein Einzelthema ein
Pro: Sehr spezifisches Thema im Profibereich
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach: Leicht verständlich, viele Fotos
Komplex: Mehr Text, enthält z.T. Fußnoten, Grafiken, Tabellen etc.
Wissenschaftlich: Text enthält viele Fachbegriffe und Fußnoten
ISBN 978-3-95464-135-2
Preis: 19,95 EUR
Autoreninfo:
Patricia B. McConnell ist außerordentliche Professorin für Zoologie an der Universität von Wisconsin-Madison (USA), zertifizierte Tierverhaltenstherapeutin und Autorin mehrerer Bestseller. Mit ihrem Mann, ihren Hunden und Schafen lebt sie auf einer Farm in Wisconsin. Ihr Buch „Das andere Ende der Leine“ (2002) zählt inzwischen zu den Klassikern der Hundeliteratur.
Medien:
Rezensionen:
Sitz Platz Fuß, Heike Westermann 10/2017
Die neue Frau 08/2017
Blog: Tante Joyas Zeugblog 07/2017
Blog: My lucky dog 06/2017
Elli Radinger 05/2017

"Ein außergewöhnliches Buch und für die vielen McConnell-Fans ein Muss. Mir gefällt wie immer der Humor der Autorin. Das Buch ist spannend und fließend zu lesen. Es ist kein Hundetrainingsbuch, das wäre eine falsche Erwartung, um es zu lesen. Es kommt trotzdem natürlich viel Hundeverhalten vor. In erster Linie sind es, wie der Untertitel besagt, die Memorien der Autorin."

"Die Autorin schafft es, den Leser mitzunehmen und springt zwischen ihrer eigenen Vergangenheit und dem Erlebten mit Will kapitelweise hin und her. Dabei wurde es nie langweilig, ich war gespannt, wie die Geschichte weiter geht und als nach und nach immer mehr aufgedeckt und erzählt wurde, ging mir die Erzählung wirklich nah."

"Eigentlich lese ich sehr schnell. Manchmal zu schnell. „Will sei Dank“ von Patricia B. McConnell, Autorin des bekannten Hunde-Ratgebers: „Das andere Ende der Leine“, konnte ich nicht schnell lesen. Mehr noch: Ich brauchte Pausen. Dabei ist das Buch spannend und unterhaltsam geschrieben und liest sich sehr flüssig.

Patricia B. McConnell erzählt sehr offen über sehr schlimme Erlebnisse, die ihr Leben prägten, die sie verändert haben und die sie jahrzehntelang erfolgreich verdrängt hatte. So lange bis Will in ihr Leben trat. Ein schreckhafter, von unkontrollierbaren Ängsten erfüllter Border Collie Welpe. Patricia B. McConnell erkennt erst durch Will, dass sie in einem permanenten Panikmodus feststeckt, der sich ín einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) äussert. Ständiger Daueralarm im Kopf. Keine kognitive Kontrolle. Die kleinsten Ereignisse lösen heftige Reaktionen aus. Extreme Reaktionen, die in keinem Verhältnis zur Situation stehen."

"Oft habe ich mich beim Lesen gefragt, wie unsensibel wir manchmal Hunden und anderen Menschen gegenüber sind. Zum Glück gibt es Menschen wie Patricia McConnell, die uns durch die Überwindung der Angst Empathie, Liebe und Vergebung lehren. Ein großer Dank dafür.

Die wunderschöne, literarische Sprache der Autorin hat mich begeistert."