Arrowsmith, Claire

Brain Games

Intelligenz- und Aktionsspiele für den Hund

Bild zu Brain Games
Flexicover, 168 Seiten, durchgehend farbig
Hunde brauchen mehr als nur Auslauf und Bewegung: Auch ihr Kopf will beschäftigt sein, damit Langeweile und daraus resultierende Verhaltensprobleme gar nicht erst entstehen.
Hier findet der Leser viele neue Ideen für Spiele im Haus, im Garten, auf dem Spaziergang, Spiele für Welpen, für weniger aktive Hunde, für den Fernsehabend, für bestimmte Rassen oder für die Geburtstagsparty – dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt!
Alle Tricks und Spiele fördern Auslastung, Intelligenz und Zufriedenheit des Hundes und stärken die Bindung zum Besitzer. Anschauliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit vielen Fotos machen die Umsetzung leicht, Sternchen zum jeweiligen Schwierigkeitsgrad sorgen für zusätzliche Übersicht.
Flexicover, 168 Seiten, durchgehend farbig
Für wen ist dieses Buch geeignet?
Thema:
Basis
Vertieft
Pro
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach
Komplex
Wissenschaftlich
Legende
Thema:
Basis: Grundlegendes Thema für alle Hundehalter
Vertieft: Steigt tiefer in ein Einzelthema ein
Pro: Sehr spezifisches Thema im Profibereich
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach: Leicht verständlich, viele Fotos
Komplex: Mehr Text, enthält z.T. Fußnoten, Grafiken, Tabellen etc.
Wissenschaftlich: Text enthält viele Fachbegriffe und Fußnoten
ISBN 978-3-95464-088-1
Preis: 19,95 EUR
Autoreninfo:
Claire Arrowsmith ist erfahrene Hunde-Verhaltensberaterin mit Abschluss in Zoologie und angewandter Tierverhaltenskunde. Sie hält Seminare in ganz Großbritannien und ist unter anderem an der Ausbildung von Tierärzten in Cambridge beteiligt. Sie ist Autorin mehrerer Bücher und DVDs über Hunde und Katzen.
Rezensionen:
Elli Radinger
Pinscher und Schnauzer
Inzwischen ist ja längst bekannt, dass man Hunde nicht mit stundenlangem Spazierengehen
allein oder neben dem Fahrrad herlaufen lassen auslasten kann. Hunde sind sehr intelligent und sozialkompetent, was bedeutet, dass ihr Köpfchen ebenfalls gefördert werden will. Problemlösungen entwickeln, Denkaufgaben lösen, lohnenswerte Interaktionen erarbeiten und alle Sinne ansprechen und trainieren. Was ist der Hund? Ein Beutegreifer, ein Fährtensucher, ein Jäger, ein soziales, kommunikatives Lebewesen.
Nicht nur an Schlechtwettertagen, sondern generell immer, lohnt es sich, den Hund zu fordern und zu fördern. Ihm Aufgaben zu stellen, aber auch Aufgaben zu geben. Dabei muss der Hund auch einen Sinn erkennen können, warum er dies nun tun soll. Je cleverer der Hund, umso mehr. Dafür ist keinesfalls immer teures, kompliziertes Equipment erforderlich. Vieles lässt sich auch ganz günstig und einfach aus Alltagsdingen kreieren und zusammenbasteln. Impulskontrolle, Bewegungsmuster (die auch gleichzeitig den Körper und die Koordination stärken, Nasenarbeit, Geschicklichkeit und komplexe Aufgaben mit mehreren Steps, bieten ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sowohl mit Futter als auch mit Zuspruch und Streicheleinheiten belohnt werden kann. Der Hund wird schnell Freude daran entwickeln und sich eine Selbstbelohnung allein durch die erfolgreichere Meisterung, der an ihn gestellten Aufgaben einstellen. Das fördert die Mensch-Hunde-Bindung, macht Spaß, baut Stress ab und stärkt die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl des Hundes. Brain Games bietet viele Möglichkeiten und Vorschläge, deren Durchführung klar und nachvollziehbar erläutert wird. Insgesamt ein tolles Buch, um Alltag und Freizeit mit dem Hund interessant zu gestalten. Aber diese Spiele können noch mehr. Sie bereiten den Hund auch auf anspruchsvolle Alltagssituationen vor. Menschen mit Behinderung, Lärm, enge Passagen, und sie helfen gerade Hunden, die keinen optimalen Start ins Leben hatten, Ängste abzubauen und Sicherheit zu gewinnen. Diese Spiele sind also nicht nur Zeitvertreib, sondern haben auch eine wichtigen soziale und psychologische Komponente.