Krauß, Katja & Maue, Gabi

Workbook: Emotionen bei Hunden sehen lernen

Cover Workbook Emotionen bei Hunden sehen lernen
Broschur, DIN A4, farbig, Klammerheftung, 56 Seiten
Schulen und überprüfen Sie Ihren Blick für die feinen Details der Hunde-Körpersprache weiter: In diesem Arbeitsbuch zum Erfolgswerk „Emotionen bei Hunden sehen lernen“ stellen Ihnen die Autorinnen konkrete Fragen und Aufgaben zu Fotoserien, sodass Sie immer besser darin werden, auf Einzelheiten zu achten, Gesamtsituationen zu erfassen und das wahrscheinlich nachfolgende Verhalten vorauszusehen.
Mit Platz für Notizen und Lösungsteil.
Broschur, DIN A4, farbig, Klammerheftung, 56 Seiten
Für wen ist dieses Buch geeignet?
Thema:
Basis
Vertieft
Pro
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach
Komplex
Wissenschaftlich
Legende
Thema:
Basis: Grundlegendes Thema für alle Hundehalter
Vertieft: Steigt tiefer in ein Einzelthema ein
Pro: Sehr spezifisches Thema im Profibereich
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach: Leicht verständlich, viele Fotos
Komplex: Mehr Text, enthält z.T. Fußnoten, Grafiken, Tabellen etc.
Wissenschaftlich: Text enthält viele Fachbegriffe und Fußnoten
ISBN 978-3-95464-239-7
Preis: 12,95 EUR
Autoreninfo:
Gabi Maue ist Tellington TTouch Practitioner (Lehrerin) des Level 3 für Hunde und Kleintiere sowie Fotografin. Sie hält Seminare und Vorträge zur Tellington TTouch Methode, zu Kommunikation, Lernverhalten und Verhaltensauffälligkeiten sowie zur Neuropsychologie von Hunden.
Katja Krauß ist staatlich anerkannte Hundesachverständige, TopTrainer** und leitet die Hundeschule GREH in Berlin. Sie ist außerdem Tellington TTouch Instructor (Ausbilderin), von denen es weltweit nur rund zwanzig gibt, für Hunde und Kleintiere. Sie hat bereits drei Hundebücher für verschiedene Verlage geschrieben und eine DVD auf den Markt gebracht. Ihr bekanntester Kunde ist der Scheich von Dubai, zu dem sie seit Jahren hinfliegt, um die dortigen Trainer zu schulen.
Rezensionen:
Easy Dogs

von Isabel Boergen

WER VERSTEHEN WILL, MUSS SEHEN LERNEN

Zu dem großartigen Werk “Emotionen bei Hunden sehen lernen. Eine Blickschule”. gibt es nun ein Workbook. Hier können die Leserinnen und Leser Ihr Verständnis für die Körpersprache der Hunde unter Beweis stellen. Das ist insofern wichtig, als dass wir Menschen sehr schnell mit Interpretationen bei der Hand sind, die nicht immer zielführend sind. Diese Wertungen sind oftmals sogar eher hinderlich, weil sie den Blick verstellen für das Wesentliche. Deshalb heißt die Devise jeder Beobachtung erst einmal: Beschreiben! Und zwar so neutral wie möglich.

AUFBAU

Anhand von Fotos hat man bei diesem Workbook die Gelegenheit, sachliche Beschreibungen zu üben. Das Heft ist unterteilt in 5 Kapitel: Einzelne Segmente des Hundekörpers (z.B. Mimik, Ohren, Augen, Rute, Fell) und Kommunikationssignale wie Blinzeln, Bögen laufen, hinsetzen oder züngeln (Licking Intention). Der dritte und vierte Teil thematisiert die Unterscheidung von Spiel und ernsthafter Auseinandersetzung sowie unvorhergesehene Ereignisse. Außerdem gibt es im fünften Kapitel “Emotionen” mehrere Aufgaben zu lösen. Praktisch: Die Aufgaben können direkt in den dafür vorgesehenen Leerfeldern bearbeitet werden. Im Lösungsteil schließlich finden sich die Antworten in Form von ausführlichen Beschreibungen sowie der korrekten Beantwortung der einzelnen Aufgaben.

KÖRPERSPRACHE SEHEN UND BESCHREIBEN

Sich mit Interpretationen zurückzuhalten, ist gar nicht so einfach. Schnell entstehen im Kopf sofort wertende Zuschreibungen wie „Der fühlt sich nicht wohl“ oder „Der Hund ist unsicher“. Deshalb ist es so sinnvoll, erst einmal jedes Detail des Hundekörpers genau anzusehen und neutral zu beschreiben.

Hier finden Sie die komplette Rezension:

Emotionen bei Hunden sehen lernen: Workbook von Katja Krauß & Gabi Maue - Easy Dogs (easy-dogs.net)