Coppinger, Raymond & Feinstein, Mark

Die Ethologie der Hunde

Wissenschaftliche Grundlagen zum Verhalten

Hardcover, 280 Seiten
Coppinger und Feinstein betrachten Hunde in diesem Werk mit dem unbestechlichen Blick der Wissenschaft als biologische Spezies anstatt als kuscheliges Haustier.
Sie fassen Jahrzehnte der Forschung und Feldexperimente auf allgemeinverständliche Art und Weise zusammen, um die evolutionären Grundlagen zu erklären, die dem Verhalten unserer Hunde zugrunde liegen.
Sie untersuchen die Fragen, wie der physische Körper (einschließlich Genen und Gehirn) in den unterschiedlichen äußeren Gestalten Verhalten beeinflusst, wie sich dies über die Zeit entwickelt hat, warum Hunde spielen oder bellen, wie sie sich ernähren, wie es um ihre Verstandesleistungen bestellt ist oder welche Bedeutung die frühe Beziehung zwischen Mutterhündin und Welpen hat.
Ein Grundlagenwerk für alle, die Hundeverhalten besser verstehen möchten.
Hardcover, 280 Seiten
Für wen ist dieses Buch geeignet?
Thema:
Basis
Vertieft
Pro
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach
Komplex
Wissenschaftlich
Legende
Thema:
Basis: Grundlegendes Thema für alle Hundehalter
Vertieft: Steigt tiefer in ein Einzelthema ein
Pro: Sehr spezifisches Thema im Profibereich
Inhaltliche Aufbereitung:
Einfach: Leicht verständlich, viele Fotos
Komplex: Mehr Text, enthält z.T. Fußnoten, Grafiken, Tabellen etc.
Wissenschaftlich: Text enthält viele Fachbegriffe und Fußnoten
ISBN 978-3-95464-163-5
Preis: 29,95 EUR
Autoreninfo:
Raymond Coppinger, 2017 verstorben, war Professor der Biologie am Hampshire College, USA, mit dem Spezialgebiet Ethologie der Caniden. Er verfasste zahlreiche wegweisende wissenschaftliche Veröffentlichungen und fünf populärwissenschaftliche Bücher über Hunde, trat als Experte in unzähligen Dokumentationen englischsprachiger Fernsehsender auf und war weltweit als Referent gefragt. Er gilt als wichtiger Vordenker in der Wolfs- und Hundewelt. „Die Ethologie der Hunde“ ist sein letztes Buch und kann als sein Vermächtnis gelten.

Mark Feinstein ist Professor für Kognitonswissenschaften am Hampshire College mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Verhalten.